HJP introduces the KogniHome project at SmartHome Germany conference

Sep 16, 2015

Markus Hartmann, CEO of HJP, held a presentation at the SmartHome Germany conference organized by the SmartHome Initiative Germany in Stuttgart. Under the topic: "The acceptance of AAL* needs secure solutions", he appealed to not neglect the issue of data protection and IT security during the development of smart home solutions. Read complete News in English here >>.

Download the presentation (in German) here >>.

HJP stellt KogniHome bei SmartHome Deutschland vor

Markus Hartmann, Geschäftsführer der HJP, hat einen Vortrag auf der Fachtagung der SmartHome Initiative Deutschland in Stuttgart gehalten. Unter dem Thema: „Akzeptanz von AAL* braucht sichere Lösungen“ appelierte er, das Thema Datenschutz und IT Sicherheit bei der Entwicklung von SmartHome Lösungen nicht zu vernachlässigen. Gerade im Bereich der Altersgerechten Assistenz Systeme (AAL) sollten die Nutzer davon ausgehen können, dass die Systeme verantwortungsvoll und sicher mit ihren Daten umgehen. Neben der Beachtung datenschutzrechtlicher Vorgaben sind auch ethische Maßstäbe anzusetzen, welche intelligente Hilfe wir für den älteren oder hilfsbedürftigen Menschen wirklich haben wollen. Markus Hartmann stellte in seinem Vortrag vor allem die Ansätze und erste Ergebnisse des Forschungsprojektes KogniHome vor, an dem die HJP Consulting beteiligt ist. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt der Universitäten Bielefeld und Paderborn befassen sich Partner aus Industrie, Dienstleistung sowie Sozial- und Gesundheitswesen mit der Frage, wie sich „mitdenkende“ und „vertrauenswürdige“ technische Systeme verwirklichen lassen, die Menschen im Alltag unterstützen können. Im Teilprojekt ELSI werden Fragen nach der Sicherheit der Technik und damit – in letzter Konsequenz – der Privatsphäre unter dem Aspekt der technischen Machbarkeit und der ethischen Verantwortbarkeit behandelt.

Die HJP Consulting bringt hier ihre jahrelange Erfahrung in der Standardisierung, Planung und dem Testen von Identitätskarten ein. So stellt Markus Hartmann in dem Vortrag die Frage, ob sichere Verfahren die z.B. für den elektronischen Personalausweis entwickelt wurden, nicht auch im Smart Home adaptiert werden könnten. Im Smart Home wird eine Vielzahl von Sensoren und Aktoren aktiv in unser Leben eingreifen. Diese „Dinge“ sollten eine eindeutige Identität bekommen. Die Nachrichten, die sie untereinander und am Ende mit dem Nutzer austauschen, sollten verschlüsselt sein. Nur so kann man verhindern, dass der Nachbar oder gar ein Krimineller „mithört“ und die Daten zum Missbrauch verwendet. Die Experten der HJP Consulting sind aktuell dabei ihre Erfahrungen zur Entwicklung sicherer Protokolle in das Internet der Dinge zu übertragen: in das smarte Zuhause oder in die neuen Systeme der Industrie 4.0.

Mehr Information zur Smart Home Deutschland Fachtagung finden Sie hier: www.smarthome-deutschland.de. Mehr Informationen zum KogniHome Projekt finden Sie auf der KogniHome Website oder über die Pressemitteilung der HJP.

1) Ambient Assisted Living

For more information, please contact us.

© Copyright 2017 HJP Consulting GmbH